Oubey- Ein Element des Universellen


„Ich hoffe, dass meine Bilder einen Eskimo genauso faszinieren wie einen Ureinwohner Australiens oder einen Bewohner von New York“.
OUBEY 1992

Um herauszufinden, ob diese Idee des deutschen Künstlers OUBEY sich in der Realität tatsächlich bewahrheitet, bereist seine langjährige Partnerin Dagmar Woyde-Koehler seit einigen Jahren mit OUBEYs Bildern die Welt. Die vierte Station der Global Tour führte sie nach Neuseeland zu den Maori.

Dauer 41 Minuten
Produced by OUBEY, 2014
All rights reserved


Den Film finden Sie auf Youtube unter: Obey - Ein Element des Universellen

Dauer 41 Minuten
Produced by OUBEY, 2014
All rights reserved

Please enjoy and share


Nach vier Stationen dieser Global Encounter Tour auf drei Kontinenten und mehr als zwanzig exklusiven Encounters mit Naturwissenschaftlern, Philosophen, Künstlern, Sportlern, Kindern und anderen mehr zieht der Film „OUBEY – Ein Element des Universellen“ eine erste Zwischenbilanz aus den gesammelten Eindrücken und Erfahrungen.

Dass die Begegnung von OUBEYs Bildern mit den Maori, den indigenen Bewohnern Neuseelands, in diesem Film eine besondere Rolle spielt, ist im Sinne von OUBEYs Idee naheliegend. „Wir mögen vielleicht exotisch auf Sie wirken, aber dass diese Bilder vom anderen Ende der Welt hierher zu uns kommen, das ist für uns exotisch“, so eine Maori im Film.